Offcanvas Section

HAPKIDO Magazin Terminplan
für 2019 mit Redaktionsschluss

2019-01 #5 - Mitte Jan.
(Redaktionsschluss 20. Dez.)

2019-02 #6 - Ende April
(Redaktionsschluss 20. März)

2019-03 #7 - Mitte Juli  
(Redaktionsschluss 20. Juni)

2019-04 #8 - Mitte Okt. 
(Redaktionsschluss 20. Sept.)

2020-01 #9 Mitte Jan. 2020
(Redaktionsschluss 20. Dez. 2019)

 

-stilunabhängig

-verbandsoffen

    (Event-Nachfragen bitte ausschließlich an den jeweilgen Eventanbieter stellen!)  
     
    Kummooyeh mit Dr. Frank Düren: am 1. und 2. Juni 2019
    Hapkido mit Uwe Wischhöfer am So. 2. Juni 2019
     
    OpenMind Juni 2 2019 Ausschreibung
     
    Kummooyeh Events folgen
     
    Ankündigung Oktober
    Print Friendly, PDF & Email

    2019 01 S16 S17VS

    Hapkido Magazin Seite 16 + 17

    Dojangeinweihung

    Am 26.1. wird das Silent Stream Martial Arts Hauptquartier eingeweiht. Über den ganzen Tag verteilt wird es Lehrgänge, Vorträge und Vorführungen geben. Es werden internationale Gäste erwartet und für Speis und Trank ist gesorgt.


    GongKwon Yusul


    Am 27.1. startet Hapkidomeister Jens Schimmel mit einem Lehrgang gemeinsam mit Meister Yun den Gongkwon Yusul Unterricht. Gongkwon Yusul hat sich aus dem Hapkido entwickelt der Kampf vor allem am Boden spielt aber hier eine größere Rolle. Es ist das koreanische BJJ, also unser KJJ oder koreanisches MMA. „Gongkwon Yusul“ ist eine moderne Kampfkunst aus Südkorea, entstanden im Jahre 1996. Meister Jun Kang entwickelte dieses System aus seinen langen Kampfkunsterfahrungen und Untersuchungen. „Gongkwon“ bedeutet „leere (unbewaffnete) Faust“, „Yusul“ bezeichnet „sanfte Kunst“. Die „leere Faust“ symbolisiert die harten Methoden wie Stöße, Schläge und Tritte etc., die „sanfte Kunst“ hingegen die nachgiebigen Methoden wie Würfe, Gelenkhebel und Festlegen etc., welche die Kraft des Gegners umlenken. Gongkwon Yusul umfasst deshalb alle Perspektiven eines waffenlosen Kampfsystems: Distanz-, Kontakt- und Bodenkampf. Diese als ganzheitliches System zu bezeichnende Kampfkunst zeichnet sich insbesondere durch ihre organisch-dynamischen Kombinationen von Einzeltechniken aus. Ziele des Trainings sind Erwerb von Selbstverteidigungsmethoden, Zuwachs an Selbstbewusstsein, Kontrolle des eigenen Körpers und Geistes sowie Erlernen eines höflichen Umgangs mit anderen Menschen. Während des abwechslungsreichen Trainingsprogramms werden Ausdauer, Geduld, Kraft, Schnelligkeit, Konzentration und Beweglichkeit trainiert. Außerdem ist die stille Meditation ein wichtiger Bestandteil des Trainings. Gongkwon Yusul erlaubt die Techniken möglichst ohne Einschränkung zu trainieren. Das Ziel der Gongkwonyusul-Techniken ist daher, in der realen Situation den Gegner so schnell wie möglich außer Gefecht zu setzen. Um die scheinbar dilemmatischen Perspektiven – gesundheitliche Sicherheit beim Training und Schulung der wirkungsvollen Techniken im realen, gefährlichen Kampf – miteinander zu verbinden und zu harmonisieren, wurde das System durch lange Jahre hindurch erprobt und entwickelt. Unsere höchste Maxime lautet: den Partner wie eigenen Körper behandeln, respektieren und sich bei allen Mitschülern stets bedanken. Der Kernpunkt von Gongkwon Yusul liegt darin, dass man den Weg der Kampfkunst geht, indem man sich von jeglichem Vorurteil und von den Formen der Vergangenheit befreit. Nur durch die rationalen, harmonischen Kombinationen aller möglichen Kampftechniken wird versucht, den Gegner – letztendlich sich selbst – sowohl körperlich als auch mental zu kontrollieren. Daher entwickelt sich Gongkwon Yusul ständig. Die Hilfsbereitschaft der einzelnen Personen und das Respekt voreinander sind unabdingbar. Die Trainierenden entwickeln ihren Charakter von selbst durch das Lernprogramm von Gongkwon Yusul. Das ist der Weg der Harmonie und des Friedens, den unsere Kampfkunst Gongkwon Yusul erzielt und den wir gehen.

     

    Die DeutscheHapkido Union (DHU)


    Die deutsche Hapkido Union, kurz DHU ist ein Zusammenschluss von zahlreichen Hapkido Vereinen welche in ganz Deutschland ansässig sind. Zu den mitgliederstärksten Bundesländern zählen Nordrhein Westfahlen und Hessen. Die Bundeshauptstadt ist der Hauptsitz der DHU. Die Vereinigung der Vereine hat die Aufgabe, das Hapkido System zu publizieren. Des Weiteren werden auf Bundesebene übergreifende Aktivitäten wie Turniere, Lehrgänge oder gemeinsame Freizeitgestaltungen angeboten.  Die Leitung der Deutschen Hapkido Union wird durch Personen organisiert, welche selber Hapkido intensiv praktizieren. Das ermöglicht die Ziele aus der richtigen Perspektive zu erkennen.


    BJÖRN WIEGANDT


    Cheftrainer Abt. Hapkido, 3.Dan, Vorstandsmitglied der European Hapkido Union (EHU) EHU Repräsentant Deutschland Mitglied der Korea Hapkido Federation (KHF)
    GUIDO BÖSE
    Abteilungsleiter Hapkido, 6. Dan, Shin Jeon Hapkido, 5. Dan, Taekwon-Do, 3. Dan, Haidong Gumdo, 1. Dan, Jiu-Jitsu, Kup- und Dan-Prüfer, lizenzierter Übungsleiter, lizenzierter Gewaltpräventiontrainer, Vizerpräsident des Deutschen Hapkido Bundes, Ausbilder Trainer C für den Landes Sportbund


    JENS SCHIMMEL


    4. Dan Silent Stream Hapkido, Hapkido – Weltmeister bei Formen, Vize-Weltmeister bei Waffenformen, 2. Dan Kummooyeh, Meditation – Gongkwon Yusul – Tricking. Die Deutsche Hapkido Union umfasst verschiedene Stilrichtungen, welche sich im Laufe der Zeit durch unterschiedliche Gründungsväter entwickelt haben. Dennoch sind die Grundprinzipien des Hapkido in jeder Stilrichtung zu erkennen. Das Prinzip von Kreis, Fluss und Einwirkung sind auch heute noch der Grundpfeiler der modernen Kampfkunst. Die DHU trägt dafür Sorge, dass auch weiterhin die Grundprinzipien des Hapkido eingehalten werden. 1. Deutsche Meisterschaften fanden am 4. November 2018 in Bielefeld statt. Es war für alle beteiligten ein großer Erfolg und wie gesamte DHU bedankt sich bei Großmeister Guido Böse, der dich Federführend um die Meisterschaft gekümmert hat. Im Anhang ist das Plakat der 1. deutschen DHU Meisterschaft. 2019 wird die 2. Deutsche Meisterschaft der DHU voraussichtlich in Berlin unter Federführung von Björn Wiegand stattfinden.

    Internet:  www.deutschehapkidounion.de

    Print Friendly, PDF & Email

    2019 01 S4VS
    HAPKIDO-magazin Flipbook Seite 4

    BernhardFiegl

    Bernhard Fiegl

    Kummooyeh Lehrer
    3. Dan & Instructor Kummooyeh
     4. Kup Haidong Gumdo
    1. Gup Tang Soo Do

     Post: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

     
    Zweites Bayerisches Kummooyeh-Seminar!
     
    Am 08. Dezember 2018 fand in Unterwössen das zweite Seminar für Kummooyeh-Mitglieder aus Bayern statt. Es war ein toller Lehrgang bei dem viele Kummooyehin aus mehreren Schulen Bayerns miteinander trainieren konnten. Die Gestaltung des Tages oblag den Instruktoren Daniel Andraschko, Dr. Frank Düren und Bernhard Fiegl. Alle Teilnehmer bestätigten einen sehr gelungenen und abwechslungsreichen Tag erlebt zu haben. Um die Entwicklung dieser wunderbaren Schwert-Kampfkunst voran zu bringen sind die Vereine in Bayern gerade dabei den offiziellen Landesverband zu gründen. Unter diesem Dach soll es künftig viele weitere Veranstaltungen für aktive Kummooyehin und interessierte Einsteiger geben. Und wer sich über diese Schwertkunst informieren möchte, kann gerne mit den Ansprechpartnern über die Internetseiten Kummooyeh-deutschland.de oder Kummooyeh-bayern.de Kontakt aufnehmen.

    Ihr Bernhard Fiegl
    Print Friendly, PDF & Email

    2019 01 S9VS

    HAPKIDO-magazin 2019-01 auf Seite 9

     


    Kumgang Dorsten e.V. und Bottrop e.V. für Taekwondo und HapkidoHotte Horst „Hotte“ Storb
    Hm-Autor seit 2018-01

    Polizeibeamter seit 1980
     5. Dan Taekwondo Jidokwan
    4. Dan Taekwondo Kukkiwon
     1. Dan Hapkido KHCA
     1.Vorsitzender des Kumgang Dorsten
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

     

     
     
     
    Großmeister Hwang-Yong Kang
    Referent beim Kumgang Bottrop

    Am 18.11.2018 wurde der Lehrgang Selbstschutz und Selbstverteidigung auf koreanische Art für Jedermann / Frau sowie für Profis beim Kumgang Bottrop mit einem der besten Referenten Großmeister Hwang-Yong Kang durchgeführt. GM Hwang-Yong Kang ist Träger des 9. Dan Taekwondo, 8. Dan Hapkido und 6. Dan Haidong Gumdo. Darüber hinaus genoss Großmeister Kang eine militärische Spezialausbildung in der südkoreanischen Armee. Als Co-Referent durfte ich Großmeister Kang mit meinem Wissen als Einsatztrainer der Polizei, der mehrfach auch  als Dozent für verschiedene Institutionen, wie beispielsweise der Feuerwehrschule mit den Themen: „Umgang mit gewaltbereiten Menschen“ unterstützend zur Seite stehen. Wir bildeten für die Seminarteilnehmer zwei Gruppen, so dass die eine Gruppe aus fortgeschrittenen Kampfsportlern und Kampfkünstlern verschiedener Stile professionelle koreanische Selbstverteidigung erleben konnte, während wir mit der zweiten Gruppe die Basics der Selbstverteidigung für Kampfkunstanfänger übten. Einige der Teilnehmer hatten zuvor noch nie zuvor Kontakt mit Kampfsport und so sahen wir unsere Aufgabe primär darin, diesen Personen einfache Techniken zum Selbstschutz zu vermitteln, sowie deren Ängste abzubauen. Nach einer kurzen rechtlichen Einführung in das Notwehr- und Hilferecht wurden beide Gruppen intensiv von uns Referenten betreut. Beim Aufwärmen überkam einigen Teilnehmern die Erkenntnis, doch wieder mehr für ihren Körper und ihre Beweglichkeit zu tun zu wollen. Im weiteren Verlauf wurden Abstände, Self Defense Taktik, Einsatz von Gegenständen, Fallübungen und Bodentechniken trainiert. Die Anwendung der Techniken in realistischen Szenarien war wichtiger und letzter Teil dieses Seminars. Das Seminarende war deshalb später als geplant, damit jeder seine Fragen und schlechten Erlebnisse (Opfer von Gewalt) im Seminar stellen und mit einer Lösung abarbeiten konnten. Alle Teilnehmer waren begeistert und hatten Spaß, auch wenn es teils mit Schmerzen verbunden war. Eine Fortsetzung wird folgen!

    Euer „Hotte“

    Print Friendly, PDF & Email

    2019 01 S14 S15 VS

    HAPKIDO-magazin 2019-01 auf Seite 14+15

    JensWilke Autor

    Großmeister  Jens Wilke
    Hm-Autor seit 2018-02

    7.Dan Taekwondo (Jidokwan)
    6.DAN Hapkido (KHCA)
    Präsident Korea Hapkido Center Association Deutschland
    6.Dan Taekwondo (Kukkiwon)
    13.Khan Muaythai, International Referee and ITO IFMA
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

     

    Großes Hapkido Turnier an

    der Gimpo Universität in Seoul

    Ende Oktober 2018 fand wieder ein großes Hapkido Tunier an der Seouler Gimpo Universität unter der Schirmherrschaft des Hapkido Dachverbandes Korea Hapgido Center Association statt. Unter den Augen des Präsidenten Prof. Song Soon Ki, der auch Dozent für Hapkido an der Universität ist und mehrerer hochrangiger Großmeister konnten die Teilnehmer verschiedener nationaler koreanischer Hapkidoverbände wieder ihr Können unter Beweis stellen. In den Disziplinen Wettkampf, Gruppendemonstration, Selbstverteidigung sowie Flugrollen im Weit- und Hochsprung stritten die Teilnehmer wieder um die begehrten Trophäen. Daneben erhalten erfolgreiche Teilnehmer innerhalb eines Punktesystems Vorteile bei der Einschreibung an einer koreansichen Univsersität. Punkte dafür konnten unter anderem auch bei den Turnieren der Korea Hapkido Center Association errungen werden. Deswegen ist der Andrang immer besonders hoch. Außerdem qualifizierten sich die Platzierten für die nationalen Meisterschaften in Korea. Über das Turnier wurde auch wieder groß in der koreanischen Presse berichtet. Leider konnte ich im letzten Jahr persönlich nicht anwesend sein, dennoch ließ ich es mir nicht nehmen einen Gruß für ein erfolgreiches Gelingen zu wünschen. Auch im Jahr 2019 findet wieder ein großes verbandsoffenes Turnier im April an der Gimpo Universität in Seoul statt. Interessenten können sich gerne bei mir unter der Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden. Der nächste Hapkido Turnier Termin ist der 20. April 2019.


    Mit sportlichen Grüßen

    Euer Jens Wilke

    Print Friendly, PDF & Email