Offcanvas Section

HAPKIDO Magazin Terminplan
für 2019 mit Redaktionsschluss

2019-01 #5 - Mitte Jan.
(Redaktionsschluss 20. Dez.)

2019-02 #6 - Ende April
(Redaktionsschluss 20. März)

2019-03 #7 - Mitte Juli  
(Redaktionsschluss 20. Juni)

2019-04 #8 - Mitte Okt. 
(Redaktionsschluss 20. Sept.)

2020-01 #9 Mitte Jan. 2020
(Redaktionsschluss 20. Dez. 2019)

 

-stilunabhängig

-verbandsoffen

Großmeister Juri Fleischmann

SinMooHapkido 2018 02  JuriFleischmannJuri Fleischmann
7. Dan  Sin Moo Hapkido Deutschland
Repräsentant für Dojunim Ji Han Jae
"World Sin Moo Hapkido Federation"

 

Zum ersten mal war Juri Fleischmann (7. Dan Sin Moo Hapkido) der deutsche Repräsentant für Sin Moo Hapkido, als einer der Gastlehrer auf dem internationalen Jiu Jitsu Lehrgang eingeladen um die koreanische Kampfkunst Hapkido zu unterrichten. Juri Fleischmann leitet seit fast 20 Jahren seine eigene Kampfkunstschule und unterrichtete bereits in 10 Ländern international.

Ausrichter des 28. Internationalen Jiu Jitsu Lehrgangs war der Zen-Bogyo-Do e.V. Otterbach (bei Kaiserslautern, Rheinland-Pfalz) unter Meister Harald Westrich 6. Dan Jiu Jitsu. Wie in jedem Jahr waren fünf hochgradige Meister für das Seminar geladen aus den Stilen Jiu Jitsu, Goshindo und neu Sin Moo Hapkido. Da der Verein offen mit anderen Stilen umgeht und gerne „über den Tellerand schaut“, war es erneut sehr interessant für die ca. 300 Teilnehmer. Die große Sporthalle war mit 5 Matten-Bereichen ausgestattet. Die Kampfkünstler unterteilten sich von Basisschüler bis Fortgeschrittene und Meister, die jeweils von den Gastlehrern an zwei Tagen im Rotationsverfahren unterrichtet wurden. Somit konnten alle Teilnehmer mit allen Gastlehrern ihres Leistungsstandes entsprechend das Wissen vermittelt bekommen. Bei Juri Fleischmann wurde von Grundprinzipien des Sin Moo Hapkido bis zu höheren Techniken ein breites Spektrum der koreanischen Kampfkunst vorgestellt. Die Schüler und Meister waren von den doch sehr unterschiedlichen Methoden überrascht und konnten somit neue Impulse vom Lehrgang mitnehmen. Von der Darstellung realistischer Selbstverteidigungssituationen und derer eigenen Problematik, bis hin zu traditionellen Techniken war für jeden etwas dabei. Schlag- und Tritttechniken und deren Abwehr, Hebel- und Wurftechniken aber auch deren mögliche Konter gegebenenfalls als Trainingsdrill und vieles mehr. Am Abend bestand die Möglichkeit zum Austausch zwischen Meistern und Schülern, bei einem geselligen Zusammentreffen. Zum Ende des Lehrgangs wurden die Gastlehrer von Harald Westrich mit Geschenken verabschiedet. An dieser Stelle wurde auch die Lehrerbesetzung für das nächste Jahr besprochen. Juri Fleischmann erhält erneut die Möglichkeit, Sin Moo Hapkido 2019 zu unterrichten. Die Teilnehmer freuen sich auf weitere spannende Stunden, an denen neue Techniken zu lernen sind und schon erlernte vertieft werden können.

 Homepage: juflei.de

Print Friendly, PDF & Email